Beispielbild

8. Mai 2019

Die 6. Ostasienspiele haben begonnen: Eröffnung und erster Wettkampftag. Gold und Silber für Pudong

Mit Trommelwirbel, selbst komponierter Fanfare und einem unterhaltsamen Programm starteten am 7. Mai 2019 die 6. Ostasienspiele (OAS) in der Piazza der DSSH. Knapp 140 Schülerinnen und Schüler der sieben teilnehmenden Schulen liefen mit vor Stolz geschwellter Brust auf die Bühne und freuten sich, dass nun endlich die Spiele beginnen, auf die sie sich seit Monaten vorbereitet haben.

Robert Cohnen, kommissarischer Schulleiter der DSSH, nahm dankend die Fackel von den Mannschaftskapitänen der Deutsch-Schweizerischen Schule Hong Kong entgegen: „Strahlt um die Wette mit der Fackel. Sie brennt für den sportlichen Geist, der unsere Schulen miteinander verbindet und mögen damit nun die Spiele beginnen.“ OAS-Koordinator Dennis Olschewski führte durch das bunte Programm und appellierte in seiner Ansprache an die Sportlerinnen und Sportler, mutig, offen und wertschätzend den Wettkämpfen entgegenzugehen und vor allem gemeinsam als Team stark zu sein.

Einen kleinen Einblick in die Disziplinen der nächsten Tage gaben die Turn-AGs der Grundschule und Sekundarstufe. Die gezeigten Flic Flacs, Saltos und Radschläge entlockten den Zuschauern ein Raunen und bewunderndes Murmeln ging durch die Reihen. Krönender Abschluss der Eröffnungsfeier war der Auftritt der Percussiongruppe: Grund- und Mittelstufenschüler stimmten sowohl die Sportlerinnen und Sportler als auch die Zuschauer auf die kommenden Tage ein.

Wettkämpfe gestartet: Gold und Silber für unsere Turner

Mit dem Turnen der Jungen fiel der Startschuss für den ersten Wettkampftag. Zahlreiche Zuschauer hatten sich am Morgen versammelt, um die Bodenturner der einzelnen Mannschaften anzufeuern. Los ging es mit der grünen Gruppe der unter 14,5-Jährigen, gefolgt von der roten Gruppe, in der die älteren Teilnehmer ihr Können zeigten. Auf einer zwölf Meter langen Turnmatte mussten jeweils vier Pflichtelemente, zwei freiwillige Elemente sowie ein Gleichgewichtselement und zwei Sprünge verschiedener Kategorien präsentiert werden. Nach tollen Übungen mit Handstandüberschlag, Standwaage, Sprungrolle, Spagat holte der Pudonger Max Lin (rot) mit der vergebenen Höchstnote von 16,9 Punkten den ersten Platz. Die Silbermedaille erturnte sich sein Teamkamerad Jakob Okunik mit 13,6 Punkten.

Im Jungen-Basketball und Mädchen-Fußball mussten sich die hochmotivierten Sportler aus Pudong geschlagen geben. Mit viel Einsatz, cleveren Spielzügen und der Unterstützung der Zuschauer dribbelten sich die Jungs auf Platz 5 und die Mädchen spielten sich im Fußball auf Platz 6.

Alle Bilder © Deutsche Schule Shanghai